Leistungen

Der Forschungs- und Bürgerbeteiligungsprozess VisionGmunden bestand aus folgenden Schwerpunktleistungen:

Wissen erheben

– Bestehende Studien wurden gesammelt und aufbereitet, bereits vorhandene Forschungserkenntnisse wurden so in den Prozess miteinbezogen. Dazu gehörte auch das Wissen um die Arbeit bisheriger Intitiativen und Projekte zur städtischen Entwicklung.

– In Form von „Arbeitsgesprächen“ wurde aber auch das individuelle Wissen der BewohnerInnen Gmundens erhoben. Die Erfahrungen und Visionen von Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft wurden auf diese Weise für die Zukunft Gmundens fruchtbar gemacht.

– Wichtig für die Auseinandersetzung mit den Perspektiven einer Stadt ist auch die Kenntnis von Trends und aktuellen Entwicklungen in vergleichbaren Städten und Regionen. Relevante Beispiele wurden dargestellt.

– Nicht zuletzt wurde auch der Frage nachgegangen, wie sich Gmunden als Stadt in Werbung, Medien und Öffentlichkeit präsentiert bzw. repräsentiert findet – eine wichtige Informationsquelle für die Identität einer Stadt.

Impulse geben

– Im Rahmen von Themenveranstaltungen wurden die brennendsten Fragen aus den Bereichen Wohnen, Gesellschaft, Tourismus, Wirtschaft oder Verkehr diskutiert. ExpertInnen haben  in Form von Impulsvorträgen den Diskurs um die wichtigsten Zukunftsthemen in der Bevölkerung neu angeregt und den Horizont erweitert.

– Ein mehrtägiger Intensivworkshop mit Entscheidungsträgern und BewohnerInnen, der „Ideenraum“, generierte neuartige Ideen für Gmunden.

– Das VisionGmunden Team entwickelte ergänzend Szenarien für die Stadt am Traunsee. Studierende der Kunstuniversität Linz haben in Form von Beispiel-Projekten an spezifischen Standorten einen Beitrag zur Ideenproduktion für Gmunden geleistet.

– Bestehende Netzwerke und Kooperationen (regional und überregional) wurden in der Forschung neu in den Blick genommen – auch hier liegt großes Potential für weitere Anregungen und Aktivität.

– Mit dem Ideenraum gab es eine Vermittlungsplattform, die der Bevölkerung immer freitags offenstand. Hier wurden die Informationen gesammelt und gleichzeitig sichtbar gemacht – ein lebendiger Ort des Austauschs.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • VisionGmunden

    startete als ein aus EU-Mitteln und vom Land OÖ gefördertes Leader-Projekt der Kunstuniversität Linz im Auftrag der Stadt Gmunden. Der Prozess wird nun von den Gmundner BürgerInnen gemeinsam mit der Stadtgemeinde fortgesetzt.
  • Projektbetreuung

    Verein Liebenswertes Gmunden
    Frau Sibylle Vidounig

    Bis Juni 2012:
    Mag.arch. Bernhard Rihl, Mag.arch. Gunar Wilhelm, DI Richard Steger,
    Mag.arch. Tobias Hagleitner

  • Kontakt

    Sibylle Vidounig
    sibylle.vidounig@gmunden.ooe.gv.at
    +43 7612 794-666
    Rathausplatz 1
    4810 Gmunden

%d Bloggern gefällt das: