Thementag #1: Mobilität & Lebensraum

Programm Thementag #1

Gmunden ist eine einzigartig attraktive Stadt mit wertvoller Bausubstanz, die Geschichte jeden Augenblick erlebbar macht. Doch wie sieht der Alltag aus? Die Diskussionen zum Verkehr, über bessere und schlechtere Lösungsmodelle der starken Belastung in Gmundens Kernbereich, sind schon fast ein alter Hut. Es gibt ein Dilemma: Wer einen Einkaufsbummel oder eine Stadterkundung machen möchte, soll vorher in der Nähe parken können. Andererseits jedoch ist die Transitmöglichkeit für den Individualverkehr ein Ärgernis bei jeder Straßenüberquerung und die Autokolonne durchschneidet ein räumliches Ensemble, das über Jahrhunderte fest zusammenhing.
Der Thementag Mobilität+Lebensraum möchte eine ganzheitliche Perspektive eröffnen, nicht nach der Einzellösung suchen. Denn die Zusammenhänge sind komplex, gehen weit über die Innenstadtgrenzen hinaus und betreffen sämtliche Felder gesellschaftlicher Organisation. Wie sieht umweltfreundliche Mobilität in der Zukunft aus? Wie könnte Gmunden den aktuellen Entwicklungen zuvor kommen, welche Verkehrskonzepte gibt es abseits üblicher Modelle?
Städtischen Raum sinnvoll zu nutzen bedeutet auch, Bewegung und Begegnung in Zusammenklang zu bringen.
Die Chance: Öffentlichen Raum wechselseitig zu nutzen statt nach Interessen aufzuspalten und damit auch ästhetischen Mehrwert zu schaffen!

Mi, 19. Oktober 2011
K-Hof Kammerhof Museum
Kammerhofgasse 8, 4810 Gmunden

Begrüßung: VisionGmunden
Impulsvorträge

+ SR Wolfgang Sageder,
Gmundner Stadtrat für Verkehr
+ Dr Fritz Menzl, Verkehrspädagoge,
„Mobilotop Straße“
+ DI Herbert Bork, Raumplaner, Wien
„Verkehr beginnt im Raum“

Podiumsdiskussion mit
Publikumsbeteiligung, am Podium:
DI Herbert Bork, DI Inge Krebs-Hinterwirth,
Dr Fritz Menzl, SR Wolfgang Sageder;

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

  • VisionGmunden

    startete als ein aus EU-Mitteln und vom Land OÖ gefördertes Leader-Projekt der Kunstuniversität Linz im Auftrag der Stadt Gmunden. Der Prozess wird nun von den Gmundner BürgerInnen gemeinsam mit der Stadtgemeinde fortgesetzt.
  • Projektbetreuung

    Verein Liebenswertes Gmunden
    Frau Sibylle Vidounig

    Bis Juni 2012:
    Mag.arch. Bernhard Rihl, Mag.arch. Gunar Wilhelm, DI Richard Steger,
    Mag.arch. Tobias Hagleitner

  • Kontakt

    Sibylle Vidounig
    sibylle.vidounig@gmunden.ooe.gv.at
    +43 7612 794-666
    Rathausplatz 1
    4810 Gmunden